Take a walk at

Inchydoney Island

Überblick zum Weg

Das wichtigste zuerst:

Weil das wirklich eine reine Strandwanderung ist, beachtet bitte dringend folgendes:

  1. Ebbe ist hier nicht nur eine Empfehlung, denn einige Stellen könnten überflutet oder im schlimmsten Fall gar nicht benutzt werden. Deshalb macht euch mit den Gezeiten vertraut, bevor Sie sich auf den Weg dorthin machen.
    Eine nette App, die für mich perfekt funktioniert, ist die App:
    für iOS: „Tide Times : republic of ireland“
    für Android: „Tides Near Me“.
  2. Woher weht der Wind? Es ist leichter, den Wind im Rücken zu haben. Meistens kommt der Wind aus dem Westen. Wenn Sie am Anfang mit dem Weg nach rechts beginnen, haben Sie den Wind im Rücken.
    Da es ein Rundgang ist, können Sie sich entscheiden, ob Sie im Uhrzeigersinn oder gegen den Uhrzeigersinn gehen.
  3. An warmen Tagen mag es eine unnötige Frage sein, ob Sie Ihre Schuhe ausziehen und durch Teile des verbliebenen Schlamms laufen wollen, aber an anderen Tagen könnte es wesentlich sein. Aus diesem Grund sind gute Wanderschuhe die beste Versicherung für diese Wanderung.
  4. Es stehen mehrere Parkplätze zur Verfügung, aber wenn viel los ist, ist dieser der beste, um Menschenmassen zu vermeiden.

Und jetzt lasst uns erst mal los gehen! Es ist Zeit, aus dem Haus zu kommen, nachdem das neue Virus uns lange Zeit eingesperrt hat.

Parken links, ein kleines Haus rechts

Als ich das Auto geparkt habe, war ich nicht sicher, in welche Richtung ich starten sollte. Aber da ich zu 150% Rechtshänder bin, bin ich intuitiv nach rechts gegangen. Dass es die richtige Entscheidung war, habe ich dann später bei diesem Spaziergang herausgefunden.

Es beginnt gemütlich auf einer alten winzigen Straße, die auch die Zufahrt zum Island House and Gardens.

Geht daran vorbei und den Hügel hinauf. Oben angekommen, hat man bereits einen wunderbaren Blick auf den Strand.

Ein Hinweisschild zum Strand

Es ist nicht so steil, aber wenn man das Gefühl habt, dass der Hügel zu steil für euch ist, solltet Ihr euer Tempo einfach verlangsamen. Oben angekommen, hat man bereits einen wunderbaren Blick auf den Strand.

Haltet euch rechts, bis ihr auf die Straße trefft. Überquert die Straße und geht dann nach links, bis sich die Straße an der Y-Kreuzung teilt. Folgt der Straße nach rechts hinunter zum Parkplatz und durch die Dünen zum Strand.

Der Strandbereich ist in 2 Bereiche unterteilt:
Einer vor dem Hotel und einer nach dem Hotel, getrennt durch die Klippe, aber auch durch einige Treppen miteinander verbunden.

Verbringt so viel Zeit am Strand, wie ihr wollt. Es ist einer der schönsten Strände im County Cork, oder kommt ein anderes Mal nur wegen des Strandes zurück.

Es ist nicht einfach nur Strand

Treppen vom Strand zum Hotelparkplatz

Am Ende des ersten Strandabschnitts nehmt eine der Treppen nach oben, überquert den Parkplatz und nehmt einen der Abgänge hinunter zum zweiten Strandabschnitt.

Inchydoney beach

Bevor ihr weiter lauft, überprüft die Gezeiten. Das Wasser kann schneller als erwartet zurückkehren!

Wenn ihr euch sicher fühlt, genießt Sie diesen schönen Strandspaziergang. Nach der nächsten Ecke ändert sich der Strand ein wenig und kann etwas herausfordernd sein. Es ist nicht überall einfacher Sand. Und es ist nicht immer ein stabiler Untergrund.

Manchmal kann man tiefer als erwartet im Sand versinken, und auch die schlammigen Teile sind nicht nur an der Oberfläche schlammig.

Selbst Vögel sinken tief ein

Die andere Seite des Strandes

The last part of the beach walk

Nach 5 km kommt ihr wieder auf die Straße, und jetzt habt ihr nur noch 100 m über die Brücke zu eurem Auto.

Vielleicht müsst ihr dann zuerst eure Schuhe putzen 🙂

Dirty shoes included

Wie kommt man hin?

Von Cork City nehmt ihr die N40 Richtung West Cork verlasst sie am Exit 3 (Richtung Skibbereen und Bandon). Folgt der N71 bis Clonakilty. Ist ungefähr 60 km or ziemlich genau 1 Stunde zu fahren.

Wenn ihr in Clonakilty seid, nehmt die 2. Ausfahrt am 1. Kreisel um auf der N71 zu bleiben und am 2. Kreisel die 2. Ausfahrt um ihn zu verlassen. Fahrt am Railway Museum vorbei der Straße folgend. Der Hafen ist IMMER auf eurer linken Seite. Wenn die Hauptstraße nach rechts abbiegt, folgt ihr bitte der kleinen Straße, um geradeaus weiter zu fahren.

GPS: 51°36′14″ N  8°52′19″ W

Wenn ihr mich begleiten wollt beim Wandern, dann klickt einfach hier für Begleitetes Wandern in Co. Cork

Curragh Woods, Co. Cork

Das war meine erste Wanderung, die mir eine Freundin empfohlen hat. Am 15. December 2017 war ich dort und es war fantastisch.

Letztes Wochenende war ich wieder in Curragh woods. Es hat nichts von seinem Flair verloren, im Gegenteil. Und dieses Mal bin ich einen der Wege komplett gelaufen und ich kann es nur weiterempfehlen. Aber mit einem Kinderwagen ist es schon sehr anstrengend, weil es sehr hügelig ist. Deshalb sollten die Kinder zumindest gut laufen können.

Weiterlesen

Bweeng Duff

Der Sommer ist endgültig vorbei und der kurze Herbst scheint nahtlos in einen frühen Winter überzugehen. Zumindest die Frühtemperaturen sind schon ziemlich auf Winter eingestellt. Wir werden und dran gewöhnen müssen, aber es gibt noch so viele sonnige Tage, dass es einem leicht fällt die Zeit für einen Spaziergang zu finden.

Es nun schon eine Weile her, dass ich euch einen Spaziergang vorgestellt habe. Das hatte verschiedene Gründe. Aber letztes Wochenende habe ich mich mit Conny in der Nähe vond Bweeng getroffen (Fragt mich bitte nicht, wie man das ausspricht!). Eine wunderschöne Gegend mit Hügeln, Wiesen und Wald. Weiterlesen

Glennagear Woods

In meinen Augen war das der bester Sommer seit langer Zeit. Aber alles geht mal zu Ende und das „April-Wetter“ hat uns wieder.

Hält uns das vom Wandern und Spaziergehen ab? Natürlich nicht! Wir haben gute Schuhe und gute Kleidung und wenn das Wetter-App 50% Regenwahrscheinlichkeit anzeigt, dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es regnet, nieselt oder auch gar nichts tut. County Cork und alle 20 km ein anderes Wetter. Das war die Ausgangssituation.

Weiterlesen

Von Inchileigh nach Ballydaly Upper

War ich schon jemals über die Wegmarkierungen an Wanderwegen hier begeistert? Niemals! Aber dieser Weg ist die berühmte Ausnahme von der Regel. Es ist absolut einfach diesem Weg zu folgen und man hat niemals das Gefühl verloren zu gehen und das ist einfach fantastisch.

Ihr solltet aber schon ein bisschen fit sein, denn der Weg fordert einen schon ein bisschen. Er ist auf alle Fälle nicht für Kinderwagen und Buggies geeignet.  Und Hundebesitzer könnten hier und da schon Ihre Schwierigkeiten haben, je nachdem, wie gut Ihr Hund mit solchen Schwierigkeiten umgehen kann. Wir haben jeden dieser Übergänge geschafft, auch wenn es ab und zu ein bisschen schwierig war.

Inchileigh, stiles to climb over

Wanderschuhe sind hier in jedem Fall empfohlen. Mit guten Schuhen wird das Wandererlebnis ein gutes.

Weiterlesen

Castleblagh, Co. Cork

Man sollte es wirklich einen verborgenen Schatz nennen.  Aber es ist nur ein weiterer Teil des Blackwater Way. Ein wundervoller Spaziergang durch ein Waldgebiet und fast flach. Deshalb ist er auch fast für fast jedermann geeignet. Und man hat 2 Möglichkeiten: Einen kurzen und einen langen Rundweg. Mit oder ohne Steigung.

Weiterlesen

Meelmane – Barry’s Cove – Butlerstown, Co. Cork

Also letztes Mal habe ich euch ja den zweiten Weg vom Seven Heads Walk vorgestellt. Und weil es so entspannend und atemberaubend war, hab ich mir gedacht, wir sollten noch ein paar von diesen Abschnitten laufen, denn diese Gegend hat schon was besonderes an sich. Und es ist Sommer. Zeit um den County Cork zu entdecken.

Dieses Mal starten wir in Meelmane, nicht weit weg von wo wir letztes Mal einfach umgedreht sind.

Ein guter Tipp: Es ist bestimmt kein schlechte Idee die Badesachen einzupacken. Und bevor ich es vergesse, Wanderschuhe sind für diesen Teil nicht nur ein Vorteil, sondern sogar empfohlen.

Die Gesamtlänge dieses Weges ist ungefähr 6 km einfache Strecke und unser zweites Auto hatten wir in Butlerstown geparkt.

Weiterlesen

Courtmacsherry – Wood Point – Beamish Cove, Co. Cork

Der Sommer ist immer noch nicht vorbei, deswegen lasst uns doch zur Abwechslung mal ein paar schöne Gegenden im Westen von Cork ausloten. Sicher, die Entfernungen sind ein wenig länger, aber freut euch drauf, wie wunderschöne County Cork ist.

Der „Seven Heads Walk“ ist allgemein bekannt und entlang der Klippen zu wandern ist atemberaubend. Der „Seven Heads Walk“ hat eine Gesamtlänge von 42,5 km und man kann ihn in Abschnitte aufteilen. Das macht es für all diejenigen einfacher, die nicht solange Distanzen laufen wollen oder können.

Grundsätzlich beginnt der „Seven Heads Walk“ in Timoleague und von hier aus kann man nach Courtmacsherry und seinen tollen Stränden wandern. Mittlerweile sollte jeder wissen, dass ich kein Freund von geteerten Oberflächen bin und ungerne an der

Straße entlang laufe.

Deshalb haben wir auch gleich mit dem 2. Abschnitt angefangen.

Weiterlesen

The Gearagh, Lee Valley, Co. Cork

Seid ihr schon mal in Macroom gewesen? Eine belebter Marktflecken mit einem wunderschönen Schloß oder was halt davon übrig ist. Aber die Umgebung von Macroom ist beeindruckend. Deshalb möchte ich euch heute etwas besonderes. Discoverycork.ie bezeichnet es als die Überreste von dem einzigen nach der Eiszeit übrig gebliebenen Auenwald in Westeuropa: The Gearagh, gleich vor den Toren von Macroom. The Gearagh ist eine Oase der Ruhe und eine Gegend, für jeden der Vögel, Schmetterlinge und Blumen mag. The Irish Times es die Everglades, nur ohne Krokodile.

Weiterlesen

Knockananig Reserve, Co. Cork

Es ist doch so einfach sich ins Auto zu setzten und dahin zu fahren, wo es ruhig und schön ist, oder? Der Nachteil daran ist, dass überall, wo man mit dem Auto hinfahren kann, es meistens total überfüllt ist. Und dann gibts wieder so Orte, die nicht überfüllt sind, obwohl man mit dem Auto hinfahren kann. Einer dieser Orte ist Knockananig Reserve. Ich möchte euch allerdings zeigen, wie man dahin wunderschön wandern kann.

Weiterlesen