Ballincollig, Co. Cork – Regional Park – Eine Perle unter den Schätzen!

Beschäftigt mit Weihnachtseinkäufen und keine Zeit auszuruhen?

Ihr wollt keine Apps nutzen, um auf euer inneres Gleichgewicht zu achten (Ich mag das auch nicht!)

Eure Devise ist, Sport Mord ist? Fitnessstudio ist nicht so ganz im Sinne des Erfinders? Na dann sind wir uns ja einig, oder?

Aber ihr wärt bereit einen Weg zu finden, wo man so ein bisschen von allem hat und auch noch ein respektables Ergebnis erzielt?

Kommt mit mir auf einen Spaziergang dieses Wochenende (oder eines der nächsten). Ist nicht weit und für jeden geeignet!
Für Singles, für Paare, für Leute, die ihren Hund spazieren führen wollen, für Läufer, für Entdecker, für Leute, die die Natur lieben, für Leute, die ihre Weihnachtseinkäufe erledigen müssen (davor oder danach), für die ältere Generation, für unsere jüngsten Familienmitglieder, für Schüler und Studenten jeden Alters und nicht zu vergessen für alle in Cork City, die auf den öffentlichen Nahverkehr angewiesen sind!

Der Höhepunkt in der Region:

Ballincollig Regional Park

Ideal für kurze und lange Spaziergänge, um einfach nur die Nature zu genießen, um so ganz nebenbei ein bisschen über Cork’s Geschichte zu erfahren und bestens geeignet, um ein bisschen Erholung vom täglichen Stress zu bekommen, indem man einfach mal ganz tief durchatmet.

Zwischen November und Februar ist der Park von 9 Uhr morgens bis nachmittags um 5 Uhr geöffnet, im Frühling, Sommer und frühen Herbst sind die Öffnungszeiten dann in den Abendstunden verlängert.

3 Eingänge: Einer davon ist im Osten, einer in der Mitte und ein anderer im Westen. Und jeder Eingang bietet unterschiedliche Möglichkeiten an.

Hört sich das gut an?

Wie kommt man hin?

Zum östlichen Eingang nimmt man am besten den Bus vom Cork City Center. Hier geht’s zu den Fahrplänen:

Bus No. 220
Bus No. 233

Steigt einfach am East Gate aus (Wenn ihr neu seid in Cork, dann fragt einfach den Busfahrer) und geht weiter in die gleiche Richtung, die der Bus weiter fährt. Überquert die Straße an der Ampel und geht durch das große steinerne Tor. Haltet euch rechts und geht die schmale Straße zu eurer Rechten (gegenüber McDonald’s) runter zum GAA. Am Ende der Straße ist der östliche Eingang zum Regional Park. Ihr werdet kaum länger als 10 or 15 Min für den Weg brauchen, je nachdem, wie schnell ihr geht.

Und wenn Ihr mit dem Auto kommt, bleibt einfach auf der Carrigrohane Road (R608). Das ist die Hauptstraße in Ballincollig. Solltet ihr euch nicht auskennen in Ballincollig, dann haltet Ausschau nach dem Aldi-Schild. Je nachdem, aus welcher Richtung Ihr kommt, also entweder aus Osten oder Westen, da ist die vielbesagte Ampel und das große Tor durch das ihr gehen müsst. Der Rest des Weges entnehmt bitte der Beschreibung für die Fußgänger.

Royal Gunpowder Mills

Und jetzt sein Ihr schon mittendrin im einem Open-Air Museum. Leider wurde das Besucherzentrum 2002 geschlossen und Schilder mit Beschreibungen zu den jeweiligen Gebäuden fehlen.

Ballincollig Regional Park Gunpowder Mills map

Die Karte, die ihr hier seht ist auch auf Corkheritage.ie zu finden. Ich möchte mich hier bei Kieran McCarthy bedanken, der mir erlaubt hat sie mit euch zu teilen.

Wenn ihr durch das Tor geht, schreitet ihr in eine Zeit vor fast 170 Jahren. Mitte des 19. Jahrhunderts war die „The Royal Gunpowder Mills“ ein großer Arbeitgeber nahe Cork mit ca. 500 Arbeitern (Männer und Jungen). Der Platz wurde ausgewählt vom Eigentümer Charles Henry Leslie weil es am Lee und nahe dem Hafen von Cork gelegen war. Für weitere historische Hintergrundinformationen möchte ich auf For Corkheritage.ie verweisen.

Auf der rechten Seite, ein paar Meter vom Tor entfernt, ist ein kleiner Pfad, der zu der wieder hergestellten Mühle und dem dazu eingegliederten Gebiet führt. Es ist wirklich nur ein Pfad und kann rutschig sein an manchen Stellen. Deshalb ist es gut wenigstens gute Schuhe anzuhaben. Wenn Sie auf der geteerten Straße bleiben sind sie umgeben von ein paar Ruinen. Wäre es nicht interessant zu wissen, was genau in diesen Gebäuden passiert ist?

Ein paar Meter weiter geht es über eine sehr kleine Brücke, die über einen ausgetrockneten Kanal führt. Von hier aus habt ihr alle Möglichkeiten, die so ein Open-Air Museum bietet. Ihr könnt natürlich auf der geteerten Straße bleiben, aber dann würdet ihr die meisten Ruinen, die man entdecken kann, nicht sehen. Sie sind nämlich in dem kleinen Waldgebiet verborgen. Der Waldweg zur eurer Rechten durch den Wald ist es absolut Wert zu gehen. Es könnte allerdings hier und da ein bisschen matschig sein.

Mutter Natur hat fast alles wieder übernommen und manchmal bedarf es schon einen zweiten Blick, um a) eine Ruine zu finden und b) sich vorstellen zu können, für was sie genutzt wurde.

Ballincollig Regional Park, Ruins taken over by nature

Es ist wie ein großer, aufregender Spielplatz! Das heißt aber auch auf der anderen Seite, dass es empfehlenswert ist, sich angemessen zu kleiden (und ich spreche hier nicht nur von Schuhen). Gleichfalls solltet ihr aufpassen, wohin ihr tretet. Wenn ihr mit Kindern unterwegs seid, ist es gut zu wissen, wo sie sind. Es wäre nicht schön, wenn sie sich verletzen könnten, wenn sie rumturnen und toben.

Ihr habt auch immer wieder die Möglichkeit auf die geteerte Straße zurückzukehren. Entlang dieser Straße sind immer wieder Informationsschilder über Flora und Fauna.

Hier ist so ein Beispiel:

Ballincollig Regional Park, description dry woodland

Military Trail

Die meisten Ruinen sind im östlichen Teil dieses wundervollen Parks. Aber auch im mittleren und westlichen Teil sind ein paar wichtige Gebäuderuinen. Heute war ich mal wieder ein bisschen im Park spazieren und es hat geregnet. Aber das hat mich nicht gestört.

Ich habe diesmal den mittleren Eingang gewählt der am Ende der Innishmore Lawn ist, gleich neben der Schule und der Kirche. Hier kann man wählen, welchen Weg man gehen will. Entweder rechts zum Open-Air Museum oder links Richtung Spielplatz. Auf beiden Seiten muss man nach ein paar Metern den Kanal überqueren und einem der anderen Pfade folgen. Prinzipiell ist es egal, welche Richtung Ihr wählt, denn Ihr habt immer die Möglichkeit zwischen 3 oder 4 anderen Wegen zu wählen. Geteerter Weg, ein gerader natürlicher Weg oder ein natürlicher Weg quer durch den Wald.

Es gibt eine Bushaltestelle in Ballincollig West (Ggü. The White horse), an der Hauptstraße, die zu beiden Eingängen des Parks führt, den mittleren und westlichen Teil. Wenn Ihr aus dem Bus aussteigt, von der Richtung aus Cork kommend gesehen, überquert ihr einfach die Straße und wenn Ihr euch dann rechts haltet und die nächste Straße links, dann kommt Ihre an eine Kreuzung. Haltet euch hier zuerst rechts und die nächste Straße links, dann seid Ihr am mittleren Eingang.

Multifunction area

Zum westlichen Teil überquert Ihr die Straße und haltet euch links den Berg (Inniscara Road) runter. Der westliche Eingang ist dann nicht mehr zu verfehlen.
Beide Strecken geht ihr in ca. 10-15 Min. Mit dem Auto könnt ihr die gleiche Strecke fahren. Der westliche Parkplatz ist jedoch immer ziemlich schnell voll.

Das „Watch House“ markiert den westlichen Teil des Parks und ist gut sichtbar. Dieser Eingang ist ein guter Platz zu starten. Für alle, besonders für die Kleinsten. Der fantastische Spielplatz ist eine Garantie für eine tolle Zeit und die Eltern haben ein paar Momente durchzuatmen und den Kleinen zuzuschauen.

Für alle, die gerne laufen oder spazieren gehen, haben von hier jede Menge Möglichkeiten. Nach recht oder links, auf dem geteerten Weg oder auf den natürlichen Pfaden, kurze oder lange Entfernungen, im Kreis oder hin und zurück.

Genießt die Zeit an diesem wunderschönen Platz. Ich bin mir sicher, Ihr werdet zurück kommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.